Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/hannahdd

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


annnnonym
( -/- )
16.3.07 17:12
ein gedicht
am sechzehnten märz um siebzehn uhr vier sitze ich in der slub und frage mich was das leben bringen wird. ich frage mich, ob ich aussergewöhnlich bin oder hundsgemein, ob ich lieber kopiererfachmann als psychologe werden sollte, was drew barrymore hat, was ich nicht habe, ob ich mir meine entspannung bis an mein lebensalter so erhalten kann und es schaffen werde, meinen weg, der immer aufs gleichgewicht ausgerichtet ist, immer zu gehen und außerdem, was ich heut abend essen werde, wenn ich hier sitze, um neun, mit nischten im ranzen und einem loch im bauch. ich frage mich, ob ich die sache mir der liebe so richtig erleben werde und ob der sommer schön wird. ich frage mich, ob ich vielleicht tagebuch schreiben sollte und ob es nächste woche regnen wird.
die antwort lautet:
JA!!! (außer bei der sache mit dem kopiererfachmann), denn wenn man weiß was man will und kann, dann kann man sicher sein, was man bekommt.
danke für die nutzung deines blogs als meinen blog, antje. wollen wir zusammen einen blog aufmachen, wäre das was?
herzlichst,
deine a. (nnonym)



Tom
( -/- )
2.2.07 15:07
Hey Monster,
finde ja witzig dass Google oben Anzeigen gegen Schlafstörungen schaltet, nur weil das Wörtchen Schlaf trölf mal in deinen Beiträgen auftaucht : ).

Viele Grüße und gute Besserung,
bis Tom



mandy
( -/- )
16.1.07 19:56
coole hp



anne
( Email )
16.1.07 14:20
ich als lesesaalstreber würde lauthals singen (man müsste da so agenten der mission in verschiedenen, unmittig kalibrierten ecken des saales verteilen, potentielle kandidaten gäbe es zu hauf) "jetzt fliegen gleich die löcher aus dem käse!" und man müsste dann auf diese ballustrade (?) rennen und eine bolognese starten!!! bis erste bücher aus dem regal fallen. nach anderthalb wochen revolution würde sich zeigen, dass stille doch mehr wert ist als revolte am ort der stille. es müsste dann eine gegenreformation "holt die stille aus dem wald zurück" geben, typen in grünen hosen, die in die zschone (wald bei ockerwitz) gehen und dort in biologisch abbaubaren tüten stille (in 10g einheiten) holen, welche sie in der slub rauslassen. so stelle ich mir das im verlauf vor! eine gesunde entwicklung! auf und ab! LAUT und still. wie das leben selbst! punkt.







Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung